• Susanne Anderegg

Essen gegen Brustkrebs

Aktualisiert: 4. Dez 2020

Warum erkranken Frauen in Asien weniger an Brustkrebs als in der westlichen Welt? Diese Frage stellt Dr. Michael Greger in seinem Buch How Not To Die.

Brustkrebs is die häufigste Krebsart bei Frauen, aber Frauen in Asien erkranken 5 mal weniger daran. Warum?

Eine mögliche Erklärung ist Grüntee, der in Asien jeden Tag getrunken wird. Grüntee vermindert das Risiko um etwa 30 %. Eine weitere Erklärung ist Soja. Wer schon seit der Kindheit regelmässig Sojaprodukte isst, kann das Risiko an Brustkrebs zu erkranken um die Hälfte reduzieren. Eine weitere Erklärung sind weisse Pilze, Champignons. Wer jeden Tag einen halben Champignons isst, kann das Risiko um 64 % vermindern.

Damit ist klar, was wir Frauen tun können, um das Risiko an Brustkrebs zu erkranken verkleinern können: mehrmals pro Woche Champignons und Sojaprodukte essen (Tofu, Sojamilch, Sojajoghurt, Edamame) und jeden Tag Grüntee trinken.

Das nächste Mal schreibe ich über die spannende gelbe Wurzel Kurkuma.




8 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen