• Patrick Werschler

Spaghetti Bolognese - rein pflanzlich und keiner merkts!

Spaghetti Bolognese ist weltweit sicher eines der bekanntesten Gerichte. Mehr noch, es ist in den meisten Fällen mindestens mehrheitsfähig, eher jedoch heiss geliebt von Gross und Klein.

Zutaten (für 4 Persnen)

1 Zwiebel, fein gehackt

3-5 Knoblauchzehen gehackt (bei mir gibts auch gerne 6-8)

1 mittelgrosse Karotte, gerieben

15 dünn geschnittene Scheiben Stangensellerie

2 EL Tomatenpürée

1 EL Gemüsebouillon

1 Dose Pelati-Tomaten

250 gr Sojahack gekühlt oder 50 gr getrocknete Sojaschnetzel

12 Datteltomaten, mit Messer eingestochen1 Zweig Rosmarin oder einige Nadeln

Oregano (getrockent oder frisch)

Basilikum (wenn möglich frisch)

1 dl Rotwein zum Ablöschen



So geht’s

Knoblauch und Zwiebeln in wenig Olivenöl dünsten (nicht zu heiss),

geriebene Karotte, Stangensellerie und Sojahack darunter mischen und einige Minuten mitdünsten.

Bouillon und Tomatenpürée darunterrühren, alles mit Rotwein ablöschen und leicht einkochen lassen.

Schliesslich Gewürze, Datteltomaten (mit einem Messer eingestochen und Pelati dazutun und 20 bis 40 Minuten ohne grosse Hitze köcheln lassen.

Zwischendurch den Salzgehalt prüfen und mit wenig Pfeffer abschmecken.

Falls nötig noch etwas Wein und/oder Wasser zufügen.



Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

© 2020 by ESSEN ZUM GLÜCK, Patrick Werschler 

  • Instagram Blog Essen zum Glück
This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now