• Susanne Anderegg

Thai Green Curry mit gerösteten Cashews

Aktualisiert: Aug 7


ZUTATEN

1 Zwiebel

5 Knoblauchzehen

1 mittlere Aubergine (oder mehrere runde Thai-Auberginen)

1 rote Paprika

1 Pfefferschote

Thai-Basilikum (falls nicht vorhanden italienischer Basilikum)

Wenn erhältlich einige Kaffir Lime-Blätter

2 EL Green Curry Paste aus Glas (im Blender selbst gemacht aus: 2 EL fein geschnittenes Zitronengras, 1 TL Koriander, 1 EL Galgantwurzel, 1 grüne Pfefferschote, 1 Knoblauchzehe, 1 kleine Schalotte, etwas Salz oder Sojasauce, einige Thai-Basilikum Blätter)

3 dl Kokosmilch

3 EL Sojasauce oder wenig Salz

ca 120 gr Tasse brauner Reis (Achtung: Kochzeit beachten, evtl. vorher einige Stunden einweichen)

100 gr Cashews


SO GEHT’S

  • Reis gut waschen, je nach Kochzeit vorher in Wasser einweichen und kochen

  • Green Curry Paste vorher zubereiten, alle Zutaten im Blender mixen)ws

  • Cashews anrösten und zur Seite stellen.

  • Zwiebeln, Knoblauch, Pfefferschoten kurz anbraten

  • Auberginen und Paprika in mundgerechte Stücke schneiden und 5 Minuten in wenig Kokosöl anbraten, dann Hitze reduzieren, Gewürze (Basilikum, Kaffir Lime, Curry Paste untermischen und

  • Kokosmilch hinzugeben; 15 Minuten köcheln lassen. Evtl mehr Kokosmilch hinzugeben.

ANRICHTEN

1 Teetasse mit Reis füllen und auf den Teller stürzen.

Gemüse und Sauce darum herum schöpfen und mit einigen Thai Basilikum-Blättern dekorieren, Cashews darüber streuen.


Dazu passt ein Salat aus Tomaten, Gurken, milden Zwiebeln mit etwas Miso und Reisessig.

Und frischer Früchte, Mango, Ananas, Papaya, ...


14 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen